Drupal gilt in der Riege der bekannten Content Management Systeme als kompliziert und ohne Entwicklunsaufwand nicht zu bewältigen. Das stimmt so nicht. Drupal arbeitet nur nach einem anderen Konzept als es z.B. WordPress tut. Dieses Konzept muss man natürlich zuerst verstehen, um die enormen Möglichkeiten zu erkennen, die Drupal von Haus aus bietet und mit denen andere CMS nicht mithalten können. Mit dem unterschätzten CMS lassen sich die unterschiedlichsten Arten von Informationen flexibel und ohne Redundanzen an beliebiger Stelle einer Website in flexibler Form nutzen. Wir zeigen Ihnen wie!

Im Workshop bleibt genügend Zeit, um Ihre individuellen Anforderungen an eine Webseite zu besprechen und zu klären, ob Drupal für Sie geeignet ist.

Wir stellen Ihnen die Geschichte und Bedeutung des CMS Drupal kurz vor und klären die technischen Voraussetzungen für das Open Source System.

Drupal verwendet das Konzept der Inhaltstypen. Sie erstellen damit quasi im Backend spezielle Formulare, die genau die Informationen für Ihre Inhalte abfragen, die relevant sind. Die Informationen sind also in granulare Einheiten (Felder) eingeteilt, deren Inhalte über das Modul Ansichten beliebig als Seiten oder Blöcke darstell- und kombinierbar sind. 

Wir werfen einen Blick in den Verwaltungsbereich von Drupal und erklären Ihnen den Aufbau und wichtige Einstellungsmöglichkeiten.

Mit Modulen können Sie den Funktionsumfang von Drupal noch erweitern. Wir zeigen Ihnen, wo Sie passende Module finden und wie Sie sie installieren können.

Drupal bietet im Vergleich zu anderen CMS eine sehr feine Rechteverwaltung für Benutzer. Sie können somit genau bestimmen, wer was darf auf Ihrer Website und was nicht.

Wir stellen Ihnen Referenzseiten vor und zeigen Ihnen Inhaltstypen und Ansichten ganz praktisch. 

Information

Dauer: 1 Tage
Teilnehmer: 4
Preis: 500,- € zzgl. Mwst.
Zielgruppe: 
  • Website-Verantwortliche
  • Content Marketer
  • Geschäftsführer

Anmeldung

Termin: auf Anfrage