Seit mehr als 20 Jahren sind wir für unsere Kunden als Business Analysten tätig. Unser Schwerpunkt liegt dabei in der Erhebung und Dokumentation von Anforderungen. Dabei sind wir Vermittler zwischen den unterschiedlichen Fachbereichen und der jeweiligen IT-Abteilung und können den Projektbeteiligten fern der IT technische Hintergründe verständlich erklären.

Häufig fängt unsere Beratung aber auch mit der Modellierung von Geschäftsprozessen an. Denn erst durch die Kenntnisse der wichtigsten Prozesse im Unternehmen können Optimierungspotenziale erkannt und Anforderungen an IT-System systematisch erhoben werden.

Hier unsere Leistungen im Detail:

Das Ermitteln, Verifizieren und Validieren Ihrer Anforderungen ist ein zentraler Bestandteil der Business Analyse. Jede Lösung hängt individuell von diesen Anforderungen ab. Entscheidend sind in diesem Schritt die Vollständigkeit, Eindeutigkeit, Korrektheit und Verständlichkeit jeder einzelnen Anforderung.

Zusammen mit allen Prozessbeteiligten erheben wir die Anforderungen in Workshops, Einzel-Interviews oder Sichtung von bereits vorhandene Konzept-Ideen.

Beim Management ihrer Anforderungen ist es uns wichtig, diese allen Projektbeteiligten verständlich zu kommunizieren, um ein einheitliches Verständnis für die Lösungsansätze zu entwickeln. Nur so können alle an einem Strang ziehen.

Durch Einzel-Interviews oder Gruppen-Workshops kommen wir bei der Ist-Analyse Ihren Problemen objektiv auf die Spur und das ohne schon über mögliche Lösungen nachzudenken. 

Liegen die Ergebnisse der Ist-Analyse vor, entwerfen wir mit Ihnen gemeinsam verschiedene Lösungen. Es ist uns wichtig, die Lösungen in Form von Geschäftsprozessen, Konzepten oder Anforderungskatalogen verständlich für alle Beteiligten aufzubereiten, um gemeinsam auf solider Bases eine Entscheidung für die Zukunft treffen zu können.

Kennen Sie ihre Benutzer und wissen, welche Funktionen genau benötigt werden? Personas und Szenarien sind ein hervorragendes Tool, um genau das herauszufinden. Sind Personas und Szenarien erstellt, lassen sich daraus auch die Nutzungsanforderungen ableiten. So lassen sich Lösungen entwickeln, durch die Ihre Nutzer einen echten Mehrwert erfahren.

Erst durch die verständliche Darstellung ihrer Geschäftsprozesse lassen sich Schwachstellen und Optimierungspotenzial erkennen. Sie sind also die Basis jedes Optimierungs-Prozesses. Bei der Modellierung ist es uns wichtig mit möglichst vielen Prozessbeteiligten zu kommunizieren.

Nicht immer ist ein agiles Vorgehen mit einem Minimum an fachlicher Dokumentation die richtige Wahl bei der Entwicklung von Lösungen. Gerade bei konstanten und gesetzlich vorgegebenen Anforderungen ist es sinnvoller, Lösungen zunächst detailliert in Fachkonzepten zu beschreiben. Hierdurch lässt sich die Umsetzungsphase besser und genauer planen als in agilen Projekten.